Infostele mit integriertem taktilen Tisch, Hannover, Café am Kröpcke

In Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Tiefbau und der Café am Kröpcke Betriebsgesellschaft haben wir 2 Infostelen, davon eine mit integriertem taktilen Tisch, entwickelt und realisiert. Die Standorte im Bereich des Café am Kröpcke wurden im Vorfeld sorgfältig ausgesucht.

Nach der Installation der Stelen folgte die Enthüllung und Einweihung unter Anwesenheit von Vertretern der Landeshauptstadt Hannover, dem Beirat und der Geschäftsführung der Café am Kröpcke Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG, der Beauftragten für Menschen mit Behinderung der Landeshauptstadt Hannover sowie zwei Damen mit Sehbehinderung, die den taktilen Tisch sogleich auf Herz und Nieren überprüften und uns für die Ausführung ein großes Lob aussprachen.

Die Erstellung der Stelen erfolgte in sehr filigraner, flacher und dem Umfeld angepassten Bauart. Es wurden dabei pulverbeschichtetes Metall und hinter Glas beschriftete ESG-Platten eingesetzt. Der taktile Plan wurde aus hochwertigem speziellen Kunststoff gefertigt. Sämtliche Materialien sind langlebig und gut zu pflegen, da man, insbesondere im öffentlichen Raum, schnell auch dem Vandalismus ausgesetzt ist.